MUSICA (BR/arte) Brahms Klavierkonzert Nr. 2 – Lahav Shani trifft Rudolf Buchbinder

Redaktion Concert Recording, News

Die BR/arte Produktion „Brahms Klavierkonzert Nr. 2 – Lahav Shani trifft Rudolf Buchbinder“ begleitet die zwei Ausnahmemusiker und das Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks bei den Proben und dem Konzert aus dem Münchner Herkulessaal .

„In der Vorbereitung beschäftige ich mich intensiv mit der Partitur, um meine musikalische Idealvorstellung zu finden. Dafür ist die Probe selbst eine improvisatorische Sache. Man weiß vorher nicht, wie die Musiker spielen und reagieren, weißes Papier, tabula rasa. Deshalb muss man spontan sein und volles Risiko nehmen.“ (Lahav Shani)

Experimentierfreude und Abenteuerlust zeichnen den 1989 in Tel Aviv geborenen Dirigenten Lahav Shani aus. Das Leben eines Orchestermusikers lernte er zunächst aus der Stehplatzreihe kennen, als Kontrabassist unter dem Taktstock von Zubin Metha.
Heute leitet der Dirigent und Pianist Konzerte gerne vom Klavierhocker aus. Diesen Platz übernahm bei seinem Debüt mit dem Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks allerdings Rudolf Buchbinder, Urgestein der klassischen Musikszene. Ein Debüt, ein artist in residence, das sind zwei Generationen, die zusammen eine musikalische Sprache auf höchstem Niveau finden.

„Es ist eine Freude, zusammen zu musizieren. Das schöne in unserem Beruf ist, es gibt keine Hierarchie, es gibt phantastische 25jahrige und 80jährige Musiker. Das Alter macht keinen Unterschied.“
(Rudolf Buchbinder)

 

Ein Film von Dorothee Binding & Benedict Mirow | Redaktion BR: Peter Rieckhoff | Redaktion arte: Monica Lobkowicz